>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Ostmakedonien und Thrakien
Regionalbezirk : Evros

Orestiada Munizipalität

Orestiada (griechisch Ορεστιάδα, türkisch:Kumçiftliği) oder Orestias ist eine Stadt, Teil der gleichnamigen Munizipalität der Präfektur Evros. Einwohnerzahl der Stadt 17194 (2001). Orestiada ist 977 km entfernt von Athen und 464 km von Thessaloniki.

Orestiada ist die nord-östlichste und nördlichste Stadt Griechenlands. Die Stadt liegt 2 km westlich des Evros, der hier die Grenze zur Türkei bildet. Oriestiada liegt 23 km südlich von Edirne etwa 64 km süd-westlich vom griechisch-türkisch-bulgarischen Dreiländereck, 110 km nördlich von Alexandroupolis, nördlich von Didymoteicho Orestiada liegt an der GR-51/E85, die früher durch die Stadt führte, heute aber 1 km westlich vorbeiführt.

Geschichte

Orestiada ist eine moderne und junge Stadt. Die Stadt entstand 1923 nachdem die Einwohner die alte Stadt Palia Oreastiada oder Karagats in der Türkei verlassen mussten. Urpsrünglich lebten sie in Adrianoupolis die sie aber 1920 verlassen mussten. Nach dem Vertrag von Laussane am 24.7.1923 mussten die Einwohner Palia Orestiada verlassen und 900 Familien gründeten 16 km südlicher die heutige Stadt Orestiada.. An der gleichen Stelle gab es bereits zuvor seit der Antike eine kleine Siedlung. Das moderne Orestiada wurde nach Plänen des Architekten Spyros Dasios gebaut. Das antike Orestiada liegt heute in der Türkei auf der anderen Seite des Flusses Evros, nördlich des heutigen Orestiada. Die Gründung des antiken Orestiada liegt 3000 Jahre zurück.

Die Stadt wurde Orestiada benannt nach einer Version nach Orestes der in der Gegend zeitweise Zuflucht suchte vor den Erinyen.

Sehenswürdigkeiten

In der Stadt gibt es eine zweispurige Avenue sowie ein geräumiger bewaldeter Platz. Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Wellness Oase "Cataract" mit einem Bad und Wellnessangeboten.


Wirtschaft und Infrastruktur

Das Gebiet um Orestiada ist eines der fruchtbarsten und landwirschaftlich produktivsten Gebiete Griechenlands. Außerhalb der Stadt liegt eine Zuckerfabrik, die Zuckerrüben aus der Umgebung verarbeitet. In der Umgebung werden Mais, Kartoffeln und Wassermelonen angebaut


Bildung

Im Jahre 1999 wurde eine Fakultät für Ländliche Entwicklung wowie eine Fakultät für Forstwissenschaften, Umweltmanagement und natürliche Ressourcen der Demokrit-Universität Thrakien angesiedelt. Die Stadt wurde damit der vierte Standort der Demokrit-Universität Thrakien.


Satellitenbild der Munizipalität von Orestiada, die Stadt rechts oben

Persönlichkeiten

Orestiada ist der Geburtsort von Georgios Papas, Führer einer Rebellengruppe in Moldovlachia

Teilung der Munizipalität von Orestiada

  • Orestiada / Δ.δ. Ορεστιάδος [ 17.194 ]
    • Orestiada / η Ορεστιάδα [ 15.246 ]
    • Lepti / η Λεπτή [ 793 ]
    • Neos Pyrgos / ο Νέος Πύργος [ 894 ]
    • Palaia Sagini / η Παλαιά Σαγήνη [ 13 ]
    • Sakkos / ο Σάκκος [ 248 ]
  • Ampelakia / Δ.δ. Αμπελακίων -- τα Αμπελάκια [ 574 ]
  • Valtos / Δ.δ. Βάλτου -- ο Βάλτος [ 565 ]
  • Thourion / Δ.δ. Θούριο Θουρίου (της πρώην κοινότητας Θουρίου) -- το Θούριον [ 706 ]
  • Megali Doxipara / Δ.δ. Μεγάλης Δοξιπάρας -- η Μεγάλη Δοξιπάρα [ 410 ]
  • Neon Cheimonion / Δ.δ. Νέου Χειμωνίου -- το Νέον Χειμώνιον [ 621 ]
  • Neochorion / Δ.δ. Νεοχωρίου [ 1.437 ]
    • Neochorion / το Νεοχώριον [ 1.159 ]
    • Patagi / η Παταγή [ 278 ]
  • Chandras / Δ.δ. Χανδρά -- ο Χανδράς [ 223 ]

Thourio oder Thourion


Bürgermeister
Stefanos Dimitriou | Dimitrios Zoupidis| Ioannis Thalassinos

Präsident der Gemeinde
Panagiotis Filibelis | Athanasios Pantazidis | Athanasios Samouridis| Ioannis Stamatopoulos | Konstantinos Perentidis |
Georgios Chatzikonstantis | Emmanouil Doukidi | Christos Papaioannou | Konstantinos Perentidis

Bürgermeister
Apostolos Chatzichristou | Athanasios Samouridis | Evangelos Rozakeas | Athanasios Pantazidis | Vasileios Chatzinikolaou | Dimitrios Tselikas | Nikolaos Evangelou | Varsamakis Varsamakidis | Anastasios Anagnostou |Angelos Papaioannou | Grigoris Tzotzolas |

Stadtbezirk Orestiada
Lepti (Λεπτή, η)
Neos Pyrgos (Νέος Πύργος, ο)
Orestiada (Ορεστιάς, η)
Palaia Sagini (Παλαιά Σαγήνη, η)
Sakkos (Σάκκος, ο)

Griechenland

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M

N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World