>

 

- Kunst Galerie -

 

.

Region : Mittelgriechenland
Regionalbezirk : Evoia

Chalkis

Basisdaten
Region: Mittelgriechenland
Präfektur: Euböa
Provinz: Chalkis
Geographische Lage: 38° 28′ N, 23° 36′ O
Einwohner: 53.584 (2001)
Höhe: 0 m
5 m
auch 200 m
Postleitzahl: 341 00
Vorwahl: +30-22210-2 - 8
Kfz-Kennzeichen:: XA
Gemeidenummer: 3216

Chalkida oder Chalkis (Griechisch: Χαλκίδα Katharevousa: Χαλκίς) ist der Hauptort auf der griechischen Insel Euböa 81 km NW von Athen entfernt

Chalkis liegt in der Mitte der Westküste an der schmalen Meeresstraße Euripus, über die seit 411 v. Chr. eine Brücke führte, die Chalkis mit dem Festland verband.

Chalkis war ursprünglich wohl eine Ansiedlung phönizischer Purpurfischer. Schon früh blühte hier der Handel und man kolonisierte unter anderem die Halbinsel Chalkidiki, die von Chalkis ihren Namen herleitet. Aber auch bis Unteritalien und nach Sizilien reichten die Kolonisationsbestrebungen.


View Larger Map

Chalkis, Tetradrachme,

Im 7. Jahrhundert v. Chr. führte Chalkis einen langwierigen und schließlich siegreichen Kampf (Lelantischer Krieg) gegen die Nachbarstadt Eretria um die Vorherrschaft auf Euböa. 506 v. Chr. wurde Chalkis dann von den Athenern unterworfen, die die Ländereien des Adels der Insel unter den 4.000 Familien verteilten. Perikles vereitelte einen Versuch, die Herrschaft Athens abzuschütteln, erst 411 v. Chr. konnte sich Chalkis freimachen. Man trat aber bereits 378 v. Chr. erneut in den zweiten Athener Seebund ein, bis die Makedonier 338 v. Chr. die ganze Insel unter ihre Herrschaft brachten.

Chalcis in Graecia ist ein Titularbistum der katholischen Kirche.

Als Festung und Handelsstadt blieb Chalkis während des Altertums und über das ganze Mittelalter von Bedeutung. Seit 1899 ist Chalkis Hauptort des Nomos Euböa.

Chalkis, Scherer

Chalkida, Gemälde vom 19-ten Jahrhundet

Der Dramatiker und Vorsokratiker Lykophron aus Chalkis (um 290/250 v. Chr.), der zu der Gruppe Sophisten zählte, stammt wahrscheinlich aus der Stadt.

1904 wurde in Chalkis der Komponist Nikos Skalkottas geboren.
Konstantinos Kallias (9 Juli 1901- 7 April 2004), ein Griechischer Politiker. Sein Name erschien 2003 im Guinness Buch der Weltrekorde. Er war 102 Jahre alt und damit der älteste der seine Biographie in ein so hohes Alter selbst schrieb.

Die Strandpromenade Chalkidas

Alte Brücke

Auf der linken Seite des Bildes ist die Insel, auf der rechten Seite das Festland zu sehen.

Einwohner

Jahr Einwohner
1981 44847
1991 51646
2001 53584

Verkehr

1992 wurde die große Hängebrücke eröffnet. Sie trägt zur wesentlichen Verbesserung der Infrastruktur der Stadt Chalkida bei. Bevor die neue Hängebrücke fertiggestellt wurde, war nur eine kleine Brücke am Euripus, die Mitten in der Stadt gelegen ist, die Hauptverbindung zwischen der Insel und dem Festland Attikas. Sie verbindet genauso wie die "neue" Brücke die Insel Euböa mit dem Festland. Möchten größere Schiffe die kleine Brücke unterfahren, so wird sie in der Mitte hochgeklappt.

  • Nationalstraße 44
  • Nationalstraße 77
  • Nationalstraße 1
  • GR-A1 E75.

Personen

  • Mordechai Frizis ( Μαρδοχαίος Φριζής )

Rovies

Offizielle Homepage von Chalkida

Satellitenbilder von Griechenland

Antikes Griechenland

Griechenland im Mittelalter

Griechenland in der Neuzeit

Biographien, Griechische Mythologie , Kriegführung , Kunst, Architektur, Wissenschaft, Philosophie, Literatur, Sport, Leben, Geschichte, Index, Bilder/Zeichnungen

Byzanz, Biographien, Kunst, Literatur, Orthodoxie, Byzantinische Armee, Geschichte, Index

Geographie, Inseln, Städte, Kunst, Musik, Biographien, Film, Sport, Wissenschaft, Literatur, Geschichte, Index

Zypern

Hellenica Bibliothek - Scientific Library

Index Griechisch: Αλφαβητικός κατάλογος

Referenz: "http://de.wikipedia.org/"
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Griechenland - Geographie

Griechenland

Index

Hellenica World