-+- KUNST -+-

 

- Kunst Galerie -

  -+- KUNST -+-

 

Jacopo Zucchi


Gemälde

Korallenfang

Amor und Psyche

Die drei Grazien

Die Versammlung der Götter

Die vier Elemente

Jacopo Zucchi (* 1541 in Florenz; † 1589/90 in Florenz oder Rom) war ein florentinischer Maler.


Leben

Jacopo Zucchi oder Jacopo del Zucca, wie ihn sein Biograph Giovanni Baglione nennt[1], war ein Vertreter des Manierismus. Er war ein Schüler von Giorgio Vasari, den er im Jahr 1567 nach Rom begleitete. Dort malte er mit ihm mehrere Kirchen und Kapellen im Vatikan aus.[2]

Einige Fresken in San Silvestro al Quirinale und das 1585 entstandene Altarbild Die Geburt Johannes des Täufers in der Seitenkapelle der Kirche San Giovanni Decollato stammen von Zucchi. Eines seiner wichtigsten Werke ist die Ausmalung der Kirche Santo Spirito in Sassia, wo er den Chor mit einem komplexen Pfingstprogramm versah. Seine umfangreichste Arbeit ist der Freskenzyklus im Palazzo Ruspoli in Rom, zu dem der Maler eine ausführliche Erläuterung in Buchstärke anfertigte.[3] Diese Erläuterungen wurden posthum 1602 veröffentlicht.
Literatur

Ingrid Lohaus: Galleria Rucellai - Der Freskenzyklus von Jacopo Zucchi im Palazzo Ruspoli in Rom, Deutscher Wissenschafts-Verlag, 2008, ISBN 978-3-86888-002-1
Ulrich Pfisterer: Weisen der Welterzeugung - Jacopo Zucchis römischer Götterhimmel als enzyklopädisches Gedächtnistheater in: Sammeln, Ordnen, Veranschaulichen: Wissenskompilatorik in der Frühen Neuzeit, hg. F. Büttner, M. Friedrich und H. Zedelmaier, Münster 2003, S. 325-359 (PDF)
Hermann Voss: Jacopo Zucchi. Ein vergessener Meister der florentinisch-römischen Spätrenaissance. In: Zeitschrift für bildende Kunst, NF 24 (1913), S. 151 – 162

Quellen

Giovanni Baglione: Le Vite de' pittori, scultori, architetti, ed. intagliatori. Napoli 1733

Einzelnachweise

Giovanni Baglione: Le Vite de' pittori, scultori, architetti, ed. intagliatori. Napoli 1733
Isis-Verlag: Meisterwerke der Kunst – Malerei von A bis Z, S. 768, 1994
Hans Körner: Mythos als Verkleidung - Aspekte der Mythenrezeption in der Kunst der Spätrenaissance, in Mythos No. 1 - Mythen in der Kunst, Königshausen & Neumann, 2004, ISBN 978-3-8260-2576-1

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Paintings, List

Zeichnungen, Gemälde

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World