-+- KUNST -+-

- Kunst Galerie -

-+- KUNST -+-

<--- Art Gallery --->

Henriette-Félicité Tassaert (* 4. Mai 1766 in Paris; † 8. Juni 1818 in Berlin) war eine deutsch-französische Pastell-Malerin und Schabkünstlerin.

Leben

Henriette-Félicité war die Tochter des flämischen Bildhauer Jean-Pierre-Antoine Tassaert (1727−1788) und seiner Frau, der Miniaturmalerin Marie-Edmée Moreau (1736−1791). Sie war die jüngere Schwester von Jean-Joseph-François Tassaert (1765−1835) und die Tante von Nicolas François Octave Tassaert (1800−1874).

Henriette-Félicité bekam zunächst Unterricht bei ihrem Vater, der 1775 durch König Friedrich II. von Preußen von Paris nach Berlin berufen worden war. Später studierte sie unter dem Maler Johann Christoph Frisch, Kupferstecher Daniel Nikolaus Chodowiecki und dem Maler Anton Graff.
Ehrungen

1810 Mitglied der Königlich Preußischen Akademie der Künste zu Berlin

Galerie

Marias Besuch bei Elisabeth

Galatée et le fils de Polyphème

Bildnis des Christian Bernhardt Rode (1725–1797)

Luise von Mecklenburg-Strelitz (1776–1810)

Friedrich Wilhelm III. von Preußen als Kronprinz

Literatur

Tassaert, Henriette Félicité. In: Ulrich Thieme, Felix Becker u. a.: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Band XXXII, E. A. Seemann, Leipzig 1938, S. 453.

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Paintings, List

Zeichnungen, Gemälde

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World