-+- KUNST -+-

- Kunst Galerie -

-+- KUNST -+-

<--- Art Gallery --->

Dora Gräfin Zech (* 15. Oktober 1856 in Stuttgart; † 6. März 1912 in München; verheiratete Dora Wahl) war eine deutsche Malerin. In ihrem Werk widmete sie sich überwiegend der Darstellung von Blumen, Stillleben und Familienporträts.

Zech studierte in Erbach beim Hofmaler Laurens Lodewijk Kleijn und später bei Ludwig Schmid-Reutte in München. Ab 1900 stellte sie ihre Bilder mehrfach im Münchner Glaspalast aus. 1906 war sie auf der Großen Kunstausstellung in Berlin vertreten.

Von 1900 an war sie mit dem Musikhistoriker Eduard Wahl verheiratet. Ihr Grab befindet sich in der Grabstelle der Reichsgrafen von Zech auf dem Friedhof im Bad Friedrichshaller Stadtteil Kochendorf.


Quelle

Zech, Gräfin Dora. In: Ulrich Thieme, Felix Becker u. a.: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart. Band 36, E. A. Seemann, Leipzig 1947, S. 423.

Künstler

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M -
N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z

Paintings, List

Zeichnungen, Gemälde

Von Wikipedia, Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben

Index

Hellenica World